Optimierung der Produktion antimikrobieller Wirkstoffe von terrestrischen Cyanobakterien – Vom Screening bis zur Reaktorentwicklung

Im Rahmen dieses Projektes werden – in Kooperation mit der TU Kaiserslautern – neue antimikrobielle Wirkstoffe aus der bislang wenig berücksichtigten Gruppe der terrestrischen Cyanobakterien isoliert sowie die Produktion der Substanzen optimiert. An der TH Bingen wird insbesondere die Auswirkung einer heterotrophen und mixotrophen Ernährungsweise auf die Produktion der antimikrobiellen Substanzen untersucht, u.a. werden dabei verschiedene Kultivierungsparameter (Dauer, pH-Wert, Temperatur, etc.) verändert und entsprechend angepasst.

Weitere Informationen unter:

https://www.th-bingen.de/forschung/projekte/forschungsprojekte/projekt/projekt/optimierung-der-produktion-antimikrobieller-wirkstoffe-von-terrestrischen-cyanobakterien/

https://www.th-bingen.de/forschung/projekte/case-study/fallstudie/cyanobakterien/

Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (FKZ: MU 2985/3-1), Laufzeit 2017-2020;

Gesamtbudget: 402.990,- EUR

Heterotrophe Kultivierung terrestrischer Cyanobakterien

Das Vorhaben ist Teil des vom Land Rheinland-Pfalz unterstützten Forschungskollegs iProcess(https://www.mv.uni-kl.de/biovt/forschung/landesfoerderung-rheinland-pfalz/forschungskolleg-iprocess-intelligente-prozessentwicklung-von-der-modellierung-bis-zum-produkt/), in welchem Forscher der Technischen Universität Kaiserslautern, der Hochschule Trier und der Technischen Hochschule Bingen eng zusammenarbeiten, um innovative Prozessstrategien für die Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe zu entwickeln.

An der TH Bingen werden dabei u.a. alternative Aufbewahrungsmethoden (Stammhaltungsverfahren) für terrestrische Cyanobakterien etabliert, Anpassungen der Produktionsstämme an eine heterotrophe Ernährungsweise vorgenommen sowie Aufwuchskörper eingesetzt, um die Produkttiter in Schüttelkulturen und Reaktoren zu optimieren.

Weitere Informationen unter:

https://www.mv.uni-kl.de/biovt/iprocess/heterotrophe-kultivierung-terrestrischer-cyanobakterien/

Unterstützt durch das Land Rheinland-Pfalz, Laufzeit 2019-2022

Gesamtbudget: 213.000,- EUR

DFG