ResWein Pro
Markteinführung des innovativen Systems ResWein zur
Verbesserung der Ressourceneffizienz im Weinbau

Ziel des Projekts ist die Weiterentwicklung und Anpassung der prototypisch entwickelten Systemkomponenten ResWein. Konkret besteht das System ResWein aus einer mobilen App zur teilautomatisierten Erfassung von Arbeitsgängen, einer PC-Applikation zur Datenverwaltung und einer Server-Komponente mit Auswertemodulen für den Material- und Energieeinsatz, die Bilanzierung der Treibhausgasemissionen, den Nährstoffaustrag sowie das Pflanzenschutz & Resistenzmanagement. Dieses, zur Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz im Weinbau entwickelte SoftwareSystem, wird mit der auf Nachhaltigkeitslösungen spezialisierten Athenga GmbH am Markt etabliert.
Eine Basis-Variante des Systems sowie eine mobile Applikation werden dem Anwender zur Verfügung gestellt und ermöglicht den Betrieben eine eigenständige betriebliche Stärken- und Schwächenanalyse der stofflichen und energetischen Ressourcen.
Eine kostenpflichtige PlusVariante mit zusätzlicher Funktionalität wird als strategisches Werkzeug des weinbaulichen Planungs- und Prozessmanagements bereitgestellt.
Eine beabsichtigte technische Anbindung der Open Source Komponenten an Onlinewerkzeuge bspw. des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum dient einer weiten Verbreitung der Entwicklung in die Branche.

Gefördert durch die Landwirtschaftliche Rentenbank & Bundesanstalt Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Laufzeit 2019-2021

Verbesserung der Ressourceneffizienz im Weinbau durch teilautomatisierte Erfassung und Bewertung von Umweltindikatoren (ResWein)

Das Projekt verfolgt das Ziel, die Ressourceneffizienz im Weinbau durch eine geodaten- und softwarebasierte Erfassung von Umweltauswirkungen und ihre Bewertung durch Umweltindikatoren zu erhöhen. Die Hochschule Bingen bearbeitet das Vorhaben in Zusammenarbeit mit Weinbaubetrieben, dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (RLP), Datenschutzexperten und Maschinenherstellern.
Dieses Projekt wird durch das Fachgbeit Informatik unterstützt.

Projekthomepage: www.nachhaltiger-weinbau.net

Gefördert durch die Bundesanstalt Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Laufzeit 2016-2019