Dipl.-Biol. Doris Dannenmann

Thema der Dissertation:

Biodiversität von Arthropoden im Erwerbsobstanbau

Forschungsschwerpunkte:

Biodiversität, Insekten in der Kulturlandschaft, Bewertungsmöglichkeiten

Eingebunden in folgendes Forschungsthema:

Praxisorientierte Bewertung der Biodiversität im Obstbau, Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen

Fachgebiet: „Biodiversität und Landschaftsökologie“

Hermann-Hoepke-Institut

Betreuer/Kooperierende Universität:

Prof. Dr. Elke Hietel, TH-Bingen

Prof. Dr. Thomas Wagner /Universität Koblenz-Landau

Kurzfassung:

Eine Ursache des Insektenrückganges ist im Verschwinden der Lebensräume zu sehen. Gerade Dauerkulturen, welche über viele Jahre bestehen bleiben, können einen großen ökologischen Wert für Insekten und Spinnentiere darstellen, wenn die negativen Einflüsse durch die Bewirtschaftung durch gezielte Maßnahmen minimiert werden. Im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte (2016 bis 2021) in Zusammenarbeit mit Obstbauern, dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück (DLR RNH) und der Universität Koblenz-Landau (Campus Koblenz), gefördert durch die Stiftung Natur- und Umwelt Rheinland-Pfalz und das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschafft und Weinbau wurde die Biodiversität der Arthropoden in Obstanlagen erfasst. Es wurde eine intensive Erfassung der Insekten und Spinnentiere auf Basis von Individuenzahlen, Verteilung der Tiere auf Großgruppen, Artenzahlen der Käfer (inkl. Rote Liste) und Wanzen, deren Diversität und der sie beeinflussenden Faktoren auf vier Erwerbsobstflächen und einer Streuobstwiese als Referenzfläche untersucht. Der in der Dissertation erarbeitete Bewertungsbogen ermittelt die Auswirkungen der fünf Faktorenkomplexe: Sonderstrukturen, Anlagenstruktur, Beschattung, Mahdregime und Einsatz von Pflanzenschutzmitteln auf die Arthropodenfauna. Die visuelle Darstellung der Einflussfaktoren mittels Netzdiagramm zeigt biodiversitätsbeeinträchtigende Faktoren und ermöglicht so Empfehlungen zur Aufwertung der Biodiversität. Zur gezielten Steigerung der Biodiversität und Minimierung der negativen Auswirkungen der Bewirtschaftung in Erwerbsobstanlagen wurden Maßnahmen erarbeitet und vorgestellt. Durch eine möglichst große, an die Kultur angepasste Strukturvielfalt soll die Verfügbarkeit von Nistplätzen, Nahrung und Überwinterungsmöglichkeiten für Insekten und Spinnentiere deutlich erhöht werden und damit zur Ausbildung stabiler Populationen führen.

Veröffentlichungen und Fachbeiträge

Dannenmann, D., Hietel, E. & Wagner, Th. (im Druck): Maßnahmenvorschläge zur Erhöhung der Biodiversität von Arthropoden in Erwerbsobstanlagen. Erwerbs-Obstbau, Springer-Verlag

Dannenmann, D., Wagner, Th. (2020): Zur Käferfauna (Insecta: Coleoptera) integriert bewirtschafteter Erwerbsobstanlagen im Vergleich zu einer Streuobstwiese in Zornheim, Rheinhessen. Mainzer naturwissen. Archiv 57, 215-242. Mainz.

Dannenmann, D., Hietel, E. & Wagner, Th. (2020): Insekten in der Kulturlandschaft. Naturschutz und Landschaftsplanung. Eugen Ulmer Verlag, Stuttgart.

Dannenmann, D., Günther, H., Wagner, T. (2019): Zur Wanzenfauna (Insecta: Heteroptera) konventionell genutzter Obstkulturen im Vergleich zu einer Streuobstwiese in Zornheim, Rheinhessen. Mainzer Naturwissenschaftliches Archiv 56, 249-258. Mainz. Link

Dannenmann, D. (2019): Honorierung von Landschaftspflegeleistungen im Obstbau, Abschlussveranstaltung, DLR Oppenheim

Dannenmann, D. (2019): Maßnahmenempfehlung – Wie lässt sich die vorhandene Biodiversität steigern? Abschlussveranstaltung, DLR Oppenheim

Dannenmann, D. (2019): Biodiversität im Obstbau. Fachgruppe Obst, Alzey, Vortrag 18.07.19

Dannenmann, D. (2019): Biodiversität von Insekten im Obstbau. Umweltmesse, TH Bingen, 08.05.19, Vortrag

Dannenmann, D. (2019): Bedeutung von Obstplantagen als Lebensraum von Wildbienen. Agrobiodiversität – Erhalt der Artenvielfalt von Bienen, TH Bingen, 11.04.19, Vortrag

Dannenmann, D. (2019): Wie können Obstanlagen die Diversität der Insekten fördern? Jahrestagung Internationaler Entomologischer Verein, Darmstadt, 06.04.19, Vortrag

Dannenmann, D. (2019): Kann der Obstbau zur Förderung der Biodiversität beitragen? 50. Pfälzer Obst- und Pflanzenschutztag Neustadt, Vortrag, 15.02.19, Vortrag

Dannenmann, D. (2018): Forschungsprojekt Bedeutung von Obstplantagen für Wildbienen im Hinblick auf die Erarbeitung eines potentiellen Agrarumweltprogrammes, Fachgruppe Obst, Alzey, 11.12.18, Vortrag

Dannenmann, D. & Heinrichs, D. (2018): Honorierung von Landschaftspflegeleistungen im Obstbau aus Naturschutzmitteln – bisherige Projektergebnisse. Tagung – Potenziale zur Umsetzung von Umweltzielen im Acker- und Obstbau, DLR-RNH Bad Kreuznach, 11.10.18, Vortrag

Dannenmann, D. (2018): Projekt Wildbienen in Obstplantagen: Projektziele, Projektaufbau und erste Ergebnisse. Tagung – Potenziale zur Umsetzung von Umweltzielen im Acker- und Obstbau, DLR-RNH Bad Kreuznach, 11.10.18, Vortrag

Dannenmann, D. (2018): Honorierung von Landschaftspflegeleistungen im Obstbau. MUEEF Rheinland-Pfalz, Mainz, 19.02.18, Vortrag

Dannenmann, D. & Hietel, E. (2017): Gefährdung von schutzwürdigen Kulturlandschaften durch landwirtschaftliche Nutzungsänderungen – Welche Bedeutung haben Erwerbsobstlandschaften und wie kann man sie erhalten? 5. Workshop des Arbeitskreises Landschaftsforschung „Schutz und Nutzung von Landschaften“, Odernheim, 20.-22.9.2017, Vortrag.